in diesen besonderen Zeiten …. – Verfasserin: Marie

 

in diesen besonderen Zeiten haben wir (fast Alle) eine Angst: entweder die Angst vor dem Virus, oder die Angst vor Armut oder die Angst vor dem Verlust der Freiheit, der Demokratie.

Wie wir mit unseren Ängsten oder Befürchtungen umgehen, hängt auch viel davon ab, wie wir uns selbst erklären, woher die Probleme kommen, was deren Ursachen sind.

Viele von uns haben ja schon länger so ein unbestimmtes Unbehagen, dass es so wie bisher einfach nicht weitergehen kann, weitergehen darf.

Für mich hat ein wunderbares Buch eine große Erleichterung gebracht, weil es so vieles von dem, was ich weiß, erlebe, höre und lese, in eine offene Ordnung und Klarheit bringt. Und weil es Hoffnung schenkt: Wir sind im Großen Wandel von der alten Geschichte der Separation zur neuen Geschichte des Interbeing, der Verbundenheit.

Ich liebe dieses Buch von Charles Eisenstein: „Die schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich.“ Darin beschreibt er das aktuelle Narrativ als die Geschichte der Getrenntheit. Wir glauben, wir sind voneinander getrennte Individuen, und die Welt um uns herum ist ohne Bewusstsein, tote Materie. Wenn das so ist, geht es darum, unseren individuellen Vorteil zu ergreifen, um zu überleben. Wir sind alle Konkurrenten, und die Welt um uns herum kann zu dem Zweck ohne jede Einschränkung ausgebeutet werden.

Die neue Geschichte ist die der Verbundenheit, der Menschen untereinander und unser Eingebundensein in die gesamte Natur. Das ist nicht „rosa“ gemeint, sondern neue wissenschaftliche Erkenntnisse in der Biologie, Physik, Psychologie u.a. weisen diese Verbundenheit, das Systemische, nach. Und Charles Eisenstein sagt: Diese Wahrheit dringt bereits durch alle Ritzen. Denn unser altes Narrativ hat immer größere Risse (Klimakrise, Ökokrise, Wirtschaftskrisen in immer schnellerer Abfolge…). Wir sind bereits im Großen Wandel.

Und am Schluss des Buches erzählt er eine wunderbare Geschichte der Hoffnung. Sie wärmt mein Herz und gibt mir Kraft und Mut.

Ihr Lieben, kommt, seid mit dabei. Wie? Z.B. indem Ihr einfach mal schaut, wie Euch das Rahmenprogramm der neuen Partei DieBasis taugt: https://diebasis-bayern.de/rahmenprogramm/

Liebe Grüße – Eure Marie

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.